Visionsentwicklung - Zukunftsorientierung

 
  In Restrukturierungsphasen werden Kosten gesenkt, Prozessabläufe optimiert und die Organisation neu ausgerichtet. Dies sind wichtige Vorgehensweisen, um als Unternehmen überlebensfähig zu sein, sie reichen aber nicht aus.  
 

 
  Visionsentwicklungen
Damit aus einer notwendigen Veränderung eine konstruktive Entwicklung wird, ist es wichtig, eine gemeinsame Vision zu entwickeln. Eine Vision ist ein Bild der Zukunft, die man gestalten möchte. Die Formulierung der gemeinsamen Vision im Unternehmen macht deutlich, wohin man gehen will und wie es sein wird, wenn man dort angekommen ist. Über diese Vision muss eine große Zahl von Menschen im Unternehmen diskutieren und reflektieren. Mitarbeiter brauchen neue Bilder, neue Geschichten, die sie mit dem Unternehmen verbinden können. Sie geben Orientierung und Identifikation mit dem Unternehmen.
 
 

 
  Entwicklung von Wertvorstellungen
Der härteste Erfolgsfaktor für Veränderungen ist die Kultur des Unternehmens. Es gilt eine Kultur zu schaffen, die mit Veränderungen konstruktiv umgehen kann. Als Kultur verstehen wir in diesem Zusammenhang die "Summe der Werte, Regeln und Helden, die wir im Unternehmen miteinander teilen." In diesen Diskursen über die Kultur müssen Werte und Begriffe geschaffen und gelebt werden. Mitarbeiter müssen "spüren" worum es geht, ansonsten besteht die Gefahr, dass diese Werte und Begriffe verbrannt werden, bevor sie gelebt werden. Die (Weiter-)Entwicklung dieser Wertvorstellungen zeigt, wie man sich die Reise vorstellt, die in die angestrebte Zukunft führen soll. Insofern ist die Visionsentwicklung oft eng verknüpft mit dem Diskurs über gemeinsame Werte.
 
 

 
  Leistungsangebot:
  • Beratung zur inhaltlichen Ausgestaltung von Visionen und Wertediskursen
  • Methodische Beratung und konzeptionelle Vorbereitung (Zukunftswerkstätte, Szenariotechniken etc.)
  • Planung und Steuerung der Kommunikationsprozesse
  • Durchführung von Veranstaltungen, Projektbegleitung
  • Evaluation